Gülle Börse

IQ – Water System

Wasser ist das wichtigste Nahrungsmittel und seine Qualität beeinflußt alle Abläufe im menschlichen, tierischen und pflanzlichen Organismus.
Je mehr das Wasser mechanisch oder chemisch behandelt wird desto mehr verliert es an Qualität bis hin zu einer „toten“ Flüssigkeit. Nicht umsonst hört man überall von natürlichem Wasser mit vitalisierenden Eigenschaften.
Unser IQ – Wasser System reduziert beim Wasser die Oberflächenspannung und zerlegt die großen Wassertropfen in kleine Tropfen wodurch Keimen und Bakterien die Lebensgrundlage entzogen wird. Das Resultat ist wohlschmeckendes keimarmes Wasser welches den Biofilm im gesamten Wasserleitungssystem verschwinden läßt. Dadurch verringern sich die Belastungen mit Krankheitserregern bei Mensch und Tier und das Wohlbefinden wird gesteigert.
Mit einer Spezialkamera sind die Wassercluster eines Leitungswassers fotografiert worden.
Diese groben Anhäufungen der Cluster tragen auch grobe oder große Wassertropfen. Diese großen Wassertropfen können nicht die Zellmembrane durchdringen. Die Zelle muß ihre Abfälle behalten.                                                 
Leitungswasser für Schwedenvortragjpg           Zellwand_große Cluster
Diese Cluster sind entstanden, nachdem dasselbe Leitungswasser durch das IQ Water System geströmt ist. Mittels der fein abgestimmten Prozesse im IQ Water System werden die großmolekularen Clusterstrukturen aufgebrochen und verfeinert.

      wasser klein      Zellwand_kleine Cluster
Fakten, die zählen!

  •     je kleiner die Cluster, desto größer die innere Oberfläche, desto größer die Kontaktfläche gegenüber gelösten Stoffen
  •     die Größe der Wassercluster, wirkt sich auch auf die Oberflächenspannung und die Lösungsfähigkeit aus
  •     strukturiertes Wasser hat stabilere physikalische Eigenschaften
  •     Ein strukturiertes Wasser mit kleinen Clustern kann Kolloide besser stabilisieren

 

Eigenschaften des IQ strukturierten Wassers

  • fein und homogen in der (Cluster-) Molekülstruktur
  • erhöhter Ordnungs- & Strukturierungsgrad der Moleküle
  • geringere Oberflächenspannung
  • höhere innere Oberfläche
  • gesteigerte Benetzungsfähigkeit
  • besseres Stabilisierungsvermögen von Kolloiden
  • sehr gutes Eindringvermögen
  • hohe kristalline Molekülstabilität
  • gesteigertes Löslichkeitspotential (u.a. für Zusatzstoffe)

Weitere Informationen

Flyer Agrar (PDF-Datei)

Flyer Industrie (PDF-Datei)

Keimbelastung vor Geräteinbau (PDF-Datei)

Keimbelastung nach Geräteinbau (PDF-Datei)