Gülle Börse

Tiergesundheit

Die Zeichen der Zeit stehen immer mehr auf Veränderung im Bereich Tierwohl, Tiergesundheit und alternativen Behandlungsmethoden bei Krankheiten von Mensch, Tier und Pflanze. Auch wir widmen uns diesem Feld und bieten Produkte an, die sowohl im konventionellen Bereich als auch von Biobetrieben genutzt werden können.

Kräuter und Microorganismen

Angrenzend an das Gebiet der Homöopathie können wir Kräuterprodukte für die Stärkung der Immunität bei Schwein und Geflügel durch Stimulierung der Verdauung und Regulierung des Stoffwechsels, sowie bei allen Tierarten zur Gesundung der Atemwege und toxischen Problemen anbieten. Wir können Mischungen mit Kräutern wie Anis und Fenchel, Johanniskraut, Brennnessel, Kümmel, Oregano bis hin zu Pfefferminze anbieten, speziell auf die gewünschte Wirkungsweise abgestimmt. Die Kräuterprodukte werden von unserem Partner „Fortius Europe“ hergestellt. Dessen langjährige und positive Erfahrungen auch auf dem Gebiet der „effektiven Microorganismen“ haben zu dem Produkt „Micro Power“ geführt, fertig aktiviert oder zum selber aktivieren.

  1. Herba Air:  Komplex von Wild-, Gewürz- und Heilpflanzen, anwendbar bei allen Nutztieren. Reinigung der Atemwege,insbesondere bei wechsel zu trockener Stallluft, Erhöhung der Widerstandskräfte, Anregung des Stoffwechsels
  2. Herba Intest: Ergänzungsfuttermittel für Schweine und Geflügel zur Stimulierung und Mobilisierung des Darmtrakts und der Verdauung. Hervorzuheben ist die antibiotische Wirkung des beigemischten Oregano
  3. Herba Tox: besteht aus verschiedenen Hefepilzen welche die Toxine im Futter aufspalten damit die Bruchstücke ausgeschieden werden können.
  4. Micro Power: Die Kräutermischung besteht aus Pfefferminze, Petersilie, Oregano, Dill, Süßholz, Brennessel, Rosmarin und Hagebutte. Dazu kommen Nordmeeralgen und Weintraubenkerne. Die Mischung ist mit Hilfe von Milchsäure- und Hefekulturen fermentiert. Während der Fermentierung wird der niedrige pH-Wert von 3,5 erreicht. Bei diesem hohen Gehalt an Milchsäure wird allen schädlichen Bakterien die Lebensgrundlage entzogen. „Micro Power“  hemmt Fäulnisbakterien, Parasiten und andere unerwünschte Bakterien bei Mensch, Tier, Pflanze und im Boden.

Zeolith

Zusätzlich haben wir verschiedene Zeolithvermahlungen im Angebot, abgestimmt auf jede Tierart und Zielsetzung. Zahlreiche Direktversuche bei Tierhaltern haben die positiven Eigenschaften dieses Urgesteinsmehls unter Beweis gestellt. Naturzeolith wird in der Geflügelzucht sowohl als mineralischer Futterzusatz in der täglichen Futterration als auch als Beimischung zur Einstreu oder als Einstreu angewendet. Dabei ergibt sich aus der Mischung von Zeolith, Geflügelkot und Einstreu ein wertvoller organo-mineralischen Dünger von hoher Qualität.

• besseres Stallklima durch Reduzierung von Geruchsbelastung und Feuchtigkeit

• trockenere Einstreu und weitaus geringere Kotfeuchte, Kot wird trockenkrümelig und schüttfähig

• ca. 10 – 15 % höherer Tageszuwachs durch bessere Futterverwertung trotz Futtereinsparung

• die Reduzierung von Schimmelbildung im Futter

• Vorbeugung von Magen-Darm-Erkrankungen

• geringere Mortalität

• Steigerung der Produktivität der Legehennen

• bessere Eierschalenqualität und weniger Eierbruch

• geringere Eierverschmutzung

• Aufwertung des Geflügelkots zum wertvollen organo-mineralischen Dünger

Zeolith (Klinoptilolith) ist in Europa als Futtermittelzusatzstoff, Fließhilfsstoff bzw. Bindemittel (E567, E568) zugelassen. Naturzeolith entspricht den Anforderungen des EU-Tierfuttermittelgesetzes (EG-Verordnung

1810/2005 Tierfutterzusatzstoff).

Das Optimum aber wurde unter gleichzeitiger Verwendung von IQ – Water erreicht. Dieses Gerät nimmt dem Wasser einen Großteil der Oberflächenspannung und zerlegt die Wassertropfen in besonders feine Wassertropfen und entzieht damit auf der einen Seite den Keimen und Bakterien die Lebensgrundlage und ermöglich andererseits das Durchdringen der Zellwände, mitsamt beigemischten Wirkstoffen, bei Pflanzen, Tieren und auch Menschen.

  • Tränkesysteme werden von Biofilmen befreit
  • Ställe lassen sich einfach entkeimen
  • Tiere nehmen mehr Wasser auf und sind agiler
  • Tageszunahmen steigen ohne Einsatz von Leistungsförderern
  • Gülle wird homogener und geruchsärmer
  • Mist rottet, Nährstoffe bleiben erhalten
  • Silierprozesse werden optimiert
  • Pflanzen sind gesunder und ertragreicher durch Aufnahme der Nähr- und Wirkstoffe direkt über das Blatt bei Verwendung von Blattdüngern und Pflanzenschutzmitteln, auch auf biologischer Basis
  • Reduzierung von Pflanzenschutz und Düngemitteln, insgesamt nicht pro Anwendung, durch Wirkung direkt in der Zelle

Lesen Sie unter dem Link www.wtz-gmbh.de die Berichte von Fachleuten  und Landwirten aus dem Bereich Tierhaltung und Pflanzenproduktion und machen Sie sich selber ein Bild über die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten.

Demnächst folgen auch noch Berichte aus der Lebensmittelindustrie.

  • Intensiverer Geschmack bei Saftmischungen
  • Schnelleres Wachstum von Milchsäurebakterien und Hefen
  • Bessere Vermischung mit Konzentraten
  • Bessere Wirkung von Reinigungsmitteln
  • Geringere Keimbelastungen